SCHRECKLICH SCHÖN

O Bär“, sagte der kleine Tiger, „ist das Leben nicht schrecklich schön?“ „Ja“, sagte der kleine Bär, „schrecklich und schön.“ 

Janosch

Als Kind durfte ich unserer Nachbarsfamilie dabei helfen, Tigerenten herzustellen, die wir dann an unserem eigenen Weihnachtsmarkt verkauften. Die Erwachsenen haben den Gewinn gespendet und wir Kinder konnten zufrieden mit den zurückgebliebenen Tigerenten spielen.

Was der kleine Tiger und der Bär im Zitat oben mit so wenigen Worten sehr treffend wiedergeben, passt wunderbar zu Weihnachten: Durch die Geburt von Jesus wurde das Schreckliche nicht aus der Welt geschafft, aber die erlösende Liebe Gottes hat all dies schreckliche überwunden.

Und so wünsche ich dir von ganzem Herzen eine SCHRECKLICH SCHÖNE WEIHNACHT!

Sie machten sich richtig Stress, bis sie schließlich den beschriebenen Ort gefunden hatten. Als sie dort ankamen, trafen sie auf Maria und Josef, dazu natürlich das Baby, welches immer noch in dem Einkaufswagen lag. 17 Die Paketboten berichteten Maria und Josef von ihrem heftigen Erlebnis mit diesen Engelwesen und was die über ihr Baby gesagt hatten. 18 Jeder, der diese Story anschließend hörte, war geflasht und machte sich voll den Kopf darüber. 19 Maria nahm ständig neue Sprachnotizen auf, weil sie jedes Detail unbedingt behalten wollte. In der kommenden Zeit dachte sie immer wieder darüber nach. 20 Die Paketboten gingen anschließend alle wieder nach Hause und teilten dieses krasse Erlebnis über Tik Tok und Insta mit ihren Freunden. Sie waren voll glücklich und bedankten sich immer wieder bei Gott, weil sie wussten, wie genial es ist, dass ausgerechnet sie diese irre Geschichte selbst live miterleben durften.

Lukas 2,16-20 Volxbibel

Entspann‘ dich!

Hast du dich auch schon gefragt, warum Gott ausgerechnet Maria als Mutter Jesu‘ ausgewählt hat?

Sie war keine erfahrene Mutti, hatte keine pädagogische Ausbildung und konnte keine Sicherheiten bieten, da sie nicht verheiratet war. Ich habe keine Antwort auf diese Frage. Aber ich möchte einen spannenden Gedanken mit dir teilen: Gott ist es wichtiger, was aus unseren Leben entsteht, als wie viel wir dafür leisten!

Jesus widmet diesem Thema in Johannes 15 ein halbes Kapitel. Er erklärt anhand des Weinstockes, dass wir Frucht bringen sollen. Und diese Frucht entsteht dort, wo ein Mensch mit Jesus verbunden bleibt. Er verspricht, dass es so passiert, es ist sozusagen ein geistliches Prinzip: Mit Jesus sein = Frucht bringen. Und „Frucht“ ist in Gottes Wortschatz meiner Meinung nach gleichbedeutend mit „Erfolg„.

Wir glauben allerdings eher, dass unsere Leistung den gewünschten Erfolg bringen wird. Aber das steht im Gegensatz zur Lehre von Jesus. Darum sollten wir uns entspannen und mehr Zeit mit Gott verbringen. Die kommenden Tage bieten sich dafür an!

Plötzlich tauchten neben diesem einen Wesen noch tausende andere auf. Ein ganzes Stadion voller Engel! Alle zusammen fingen so Fangesänge an und machten dabei eine Laola-Welle nach der nächsten. Der Text von den Gesängen ging so: 14 Oooooh wie ist das schön! Oooooh wie wir abgeh’n!Für den Gott aus der höchsten Dimension.Heut wird sie wahr die uralte Vision.Jetzt kommt Frieden auf die Erde.Denn er liebt die Menschen derbe! 15 Einer der Paketboten zückte auch sofort sein Smartphone, um eine Insta-Live-Story zu starten. Aber leider war das Netz dort zu schwach und plötzlich waren die Wesen auch schon genauso schnell wieder verschwunden, wie sie erschienen waren. Aufgeregt unterhielten sich die Paketboten miteinander. „Lass uns nach Bethlehem gehen!“, schlug der eine vor. „Ich will unbedingt live erleben, was uns Gott durch diese Wesen gerade gesagt hat!“

Lukas 2,13-15 Volxbibel

Mehr Sonne!

Gerne wäre ich völlig unabhängig von „den Launen der Natur“, auch vom Wetter.

Aber leider ist es anders: In dieser dunkeln Jahreszeit mit dem Hochnebel und den kurzen Tagen wird nicht nur der Körper anfälliger auf Viren und ist müder als im Sommer. Auch die Seele reagiert auf die Dunkelheit… Das ist die Realität, es ist wie es ist, es wird, was man daraus macht. Letztes Jahr habe ich mir eine Tageslicht-Lampe gekauft und sonne mich ab und zu während dem arbeiten am Bildschirm damit.

So hat jeder seine Tricks. Was hilft dir in diesen Tagen? Schreib es bitte in die Kommentare.

Auch die Perspektive hilft: Die Tage werden nicht immer kürzer, bis es irgendwann nur noch Nacht ist. Nein! Gestern war der kürzeste Tag dieses Jahres und ab heute gehts wieder „bergauf“, die Tage werden länger! Das motiviert mich, denn übermorgen hat’s schon wieder länger Sonne als morgen, und so weiter.

Die Bewegung des Sonnenstandes, während eines Jahres fotografiert, siehst du auf dem Foto unten. Die dabei entstehende Figur nennt sich „Analemma“.

Nicht weit davon entfernt war eine große Lagerhalle. Mehrere Paketboten waren dabei, Pakete für ihre Liefertouren in ihre Autos zu laden. Es war bereits dunkel, 9als plötzlich so ein mega hell leuchtendes Wesen mitten auf dem Parkplatz auftauchte. Von diesem Wesen aus einer anderen Dimension ging so eine krasse Energie aus, dass es heller strahlte als alle Flutlichtstrahler der Welt zusammen. Die Paketboten waren extrem geflasht und bekamen alle große Panik. 10 Plötzlich fing dieses Wesen auch noch an, mit ihnen zu sprechen! Es sagte: „Keine Panik Bros, chillt mal eure Base und gönnt euch das mal: Ich bin da, weil ich wirklich Breaking News für euch habe! Für eure ganze Hood Israel ist gerade etwas echt Krasses passiert. 11 Endlich ist dieser Mensch geboren, der uns retten und alles wieder gut machen wird. Schon die alten Propheten haben ihn „Messias” genannt, den Anführer mit Autorität von Gott, der aus dieser wichtigen Familie von David abstammt. 12 Damit ihr mir glaubt: Das Baby liegt mit einer Windel gewickelt in einem alten, rostigen Einkaufswagen in einer Tiefgarage hier ganz in der Nähe.“

Lukas 2,8-12 Volxbibel
Giuseppe Donatiello, CC0, via Wikimedia Commons