SCHRECKLICH SCHÖN

O Bär“, sagte der kleine Tiger, „ist das Leben nicht schrecklich schön?“ „Ja“, sagte der kleine Bär, „schrecklich und schön.“ 

Janosch

Als Kind durfte ich unserer Nachbarsfamilie dabei helfen, Tigerenten herzustellen, die wir dann an unserem eigenen Weihnachtsmarkt verkauften. Die Erwachsenen haben den Gewinn gespendet und wir Kinder konnten zufrieden mit den zurückgebliebenen Tigerenten spielen.

Was der kleine Tiger und der Bär im Zitat oben mit so wenigen Worten sehr treffend wiedergeben, passt wunderbar zu Weihnachten: Durch die Geburt von Jesus wurde das Schreckliche nicht aus der Welt geschafft, aber die erlösende Liebe Gottes hat all dies schreckliche überwunden.

Und so wünsche ich dir von ganzem Herzen eine SCHRECKLICH SCHÖNE WEIHNACHT!

Sie machten sich richtig Stress, bis sie schließlich den beschriebenen Ort gefunden hatten. Als sie dort ankamen, trafen sie auf Maria und Josef, dazu natürlich das Baby, welches immer noch in dem Einkaufswagen lag. 17 Die Paketboten berichteten Maria und Josef von ihrem heftigen Erlebnis mit diesen Engelwesen und was die über ihr Baby gesagt hatten. 18 Jeder, der diese Story anschließend hörte, war geflasht und machte sich voll den Kopf darüber. 19 Maria nahm ständig neue Sprachnotizen auf, weil sie jedes Detail unbedingt behalten wollte. In der kommenden Zeit dachte sie immer wieder darüber nach. 20 Die Paketboten gingen anschließend alle wieder nach Hause und teilten dieses krasse Erlebnis über Tik Tok und Insta mit ihren Freunden. Sie waren voll glücklich und bedankten sich immer wieder bei Gott, weil sie wussten, wie genial es ist, dass ausgerechnet sie diese irre Geschichte selbst live miterleben durften.

Lukas 2,16-20 Volxbibel