Unmöglich?? Unmöglich!! (2/2)

Wir blockierten die Strasse zum Familienglück, zum Sehnsuchtsort dutzender Pilgerer, die den Laternliweg besuchen wollten. Langsam aber sicher brach Panik aus in unserem Fahrzeug. „Ich wusste, dass ich nicht auf dich hören sollte!“ rief meine Frau hinter dem Steuer. Unser Jüngster bekam Angst und weinte. Die anderen drei Jungs und ich stiegen aus und probierten unseren zwei Tonnen schweren Van anzuschieben. Erfolglos. Jetzt wurde auch ich langsam aber sicher unruhig.

Dann stand da auf einmal ein alter Freund neben uns, wie ein Engel. Er beruhigte uns und nahm das Zepter in die Hand, sodass sich unter seiner Regie die lange Autokolonne langsam rückwärts den Berg hinunter bewegte.

Wir parkten unser Auto und passten den Plan an: Anstelle eines Spazierganges war jetzt Schlitteln angesagt – die Kinder hats gefreut!

Für Gott ist nichts unmöglich, Maria!“ „Ich will für Gott alles geben, ich gehöre ihm, alles, was du gesagt hast, soll auch so passieren.“

Lukas 1,37&38 Volxbibel

2 Gedanken zu “Unmöglich?? Unmöglich!! (2/2)

  1. 😀
    Ja, die liebe schneefahrbahn…
    Hab sie gestern auch genossen und an einer Stelle wohl etwas zu zügig unterwegs gewesen, aber dank ESP und sicher auch ein paar Schutzengeln trotzdem heil nach Hause gekommen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s