Wie du deine Neujahrsvorsätze erreichen kannst!

Wie viele Male schon habe ich mir voller Glaube gute Vorsätze gemacht. Am liebsten zum Jahreswechsel, nach dem Motto „Neues Jahr, neues Glück!“. Nur um am Ende des Jahres zu merken, dass es bei den guten Vorsätzen geblieben ist.
Wir nehmen uns Dinge vor, weil wir uns ändern wollen. Weil wir, Dinge in unseren Leben verbessern wollen. Weil wir endlich etwas bewegen wollen. Weil wir erfolgreich sein wollen!

Mir ist wichtig, dass mein Leben einen positiven Unterschied macht. Mir ist bewusst geworden, dass ich nicht mehr „Erfolg“ haben möchte, sondern mehr bewegen will. Jesus hat uns schliesslich nicht dazu aufgerufen, Erfolg zu haben. Er hat uns berufen, fruchtbar zu sein! Aber wie bringt man Frucht? In dem man sich mit Gott verbindet und gleichzeitig von den unfruchtbaren Dingen im Leben trennt! Von den Dingen, die nichts bringen, ausser Stress. Jesus braucht das Bild vom Weingärtner (Johannes 15), um dies zu verdeutlichen. 

Und somit sind wir wieder bei den guten Vorsätzen: Um unfruchtbare Dinge loszuwerden, nehme ich mir konkrete Schritte vor. Was wieder zu neuem Stress und Druck führen kann. 

Ich habe einen anderen, aus meiner Sicht effektiveren Vorschlag: Überprüfe deine Werte! 

Jede Entscheidung die du triffst, basiert auf deinen Wertvorstellungen. Du kaufst einen Schuh nur, wenn der Preis deinen Wertvorstellungen entspricht und du den Preis somit gerechtfertigt findest!

Wenn du dir also vornimmst, dieses Jahr mehr Bibel zu lesen, dann überprüfe deine Wertvorstellungen. Ist Gott dir allgemein wichtig? Mir wurde klar, dass ich Dinge, die mir nicht wichtig sind, automatisch vernachlässige. Währenddem ich Dinge, die in meiner Werte-Skala hoch im Kurs sind, ohne grosse Anstrengung umsetzen kann. Wenn du also etwas ändern willst, denke lieber über deine Werte anstatt deine Taten nach! Denn deine Taten werden deinen Werten folgen!

Überlege dir z.B., wie du den Wert „Beziehung zu Gott“ stärken kannst, damit er in deinem Leben mehr Gewicht kriegt. Nutze auch deine Leidenschaften dabei: Wenn du gerne Filme schaust, sieh dir Filme über Gott an (z.B. Die Bibel). Wenn du gerne liest, kaufe dir Bücher zum Thema! Wenn du gerne Freundschaften pflegst, suche dir Menschen die diese Beziehung zu Gott leben und frage sie, wie sie diesen Wert stärken. Wenn du gerne Sport treibst, lade dir eine Hörbibel auf dein Smartphone. Du wirst sehen, wenn du diesen Wert auf verschiedene Arten stärkst, werden deine Taten folgen. Du wirst automatisch unfruchtbare Dinge vernachlässigen und ein fruchtbareres Leben führen!

Ich wünsche dir, dass du am Ende dieses Jahres zufrieden zurückschauen und deine Frucht geniessen kannst.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s