THINK – Gott spricht zu unseren Gedanken (3/3)

„In deinem Tempel, o Gott, denken wir über deine Güte nach.“*

Oft haben wir unfokussierte und umherschweifende Gedanken. Wenn wir so denken, bewegen sich unsere Gedanken ziellos umher – sie sind unklar und unschlüssig. Dies kann verheerende Folgen auf das alltägliche Leben haben: Wir können nicht zuhören, Dinge nicht begreifen, Fehler machen! Alles, weil unsere Gedanken irgendwo umherschlendern. Es ist zum Beispiel kein Problem, in der Kirche zu sitzen, aber mit den Gedanken an der Party vom letzten Abend zu sein. So ist es unmöglich, in der Predigt oder während der Worship-Zeit von Gott verändert zu werden! Denn, man bekommt NICHTS mit.

Darum lehre deine Gedanken, wie sie da sein können, wo auch dein Körper ist. Dies braucht Energie und Zeit – es ist ein Training!

Mediation ist eine Übung, in der man bewusst denkt. Beim meditieren leitet man seine Gedanken in die richtige Richtung.

Trainiere deine Gedanken, in dem du über folgende Dinge meditierst:

  • Bibelstellen
  • Predigten
  • Worship-Songs
  • Dinge, für die du Gott dankbar bist

*Buch der Psalmen: Kapitel 48, Vers 10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s