RADICALS – Elisabeth von Thüringen (1/3)

Eine Prinzessin dient den Ärmsten

Elisabeth wurde als Königstochter geboren und wurde in eine mächtige Familie „verheiratet“. Doch schon als Kind wollte sie lieber ihr Leben in Arme und Kranke investieren, als nur ihren Reichtum und Einfluss zu geniessen. So trug sie unter ihrer Hofkleidung ein Büssergewand, verschenkte ihre teuren Kleider und wertvollen Schmuck an Arme! Sie verrichtete Arbeiten, die als besonders entwürdigend galten (weben und spinnen). Sie wusch und bekleidete Verstorbene, um ihnen eine würdige Beerdigung zu ermöglichen. Sie kümmerte sich voller Liebe um die, die am Rand der Gesellschaft lebten.

Dieser Lifestyle war für Elisabeth mehr als nur „den Armen helfen“: Elisabeth liebte Jesus über alles und wollte ihm diese unendliche Liebe zeigen!

In der Bibel steht: „Wer sich des Armen erbarmt, der ehrt Gott“. Wie begegnest du den Armen in deinem Umfeld? Den Bettlern auf der Strasse? Den Waisenkindern in den Nachrichten? Den Unwetter-Opfern in der Zeitung?

Wir können Gott auf viele Arten zeigen, wie wichtig Er uns ist: Mit Musik, Gebet, Arbeit und indem wir grosszügig mit den Armen sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s