ICF Serie RADICALS: Benedikt von Nursia (3/3)

Weitere interessante Schwerpunkte der Regel Benedikts

Gehorsam: Dieser Gehorsam hat nichts mit dem blinden Befolgen von Befehlen zu tun, sondern meint das Aufeinander hören in liebevoller Offenheit. Hören ist eine Herzensangelegenheit, ein Prozess in dem man auf Jesus und seine Mitchristen schaut. Diese Haltung ist notwendig für echte Gemeinschaft.

Stabilität: In dem sich der Mönch verbindlich in die Gemeinschaft einbringt, gewinnt er festen Boden unter den Füßen, um seine Suche nach Gott jeden Tag neu in Angriff zu nehmen.

Diskretion: Hiermit ist die Unterscheidungsgabe (discretio) gemeint, die das Zuviel wie das Zuwenig meidet und in allem das rechte Maß sucht. Benedikt nennt sie die Mutter aller Tugenden.

Gastfreundschaft: Benedikt beschreibt die Aufnahme von Gästen ausführlich. Gastfreundschaft ist Offenheit für Fremde: In dem der Gastgeber Gäste aufnimmt,  nimmt er Jesus auf.

Im nächsten Blog dann mehr über meine persönliche Haltung zu den Regeln Benedikts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s